© 2019 by Gabriele Undine Meyer. Created with Wix.com

Vorübergehende Behausung 

Vorübergehende Vehausung

2008

Lambdaprint auf Dibond mit Hinterglaskaschierung

89 x 124 cm

Auflage 3 + 1

Behausungen können nie etwas anderes sein als vorübergehend. Wohl sind sie Vermittler, Gestalter und Manifeste unseres Wesens, haben all diese Qualitäten jedoch nur ob ihrer dynamischen, zeitlich begrenzten Qualität. Sie haben die Kraft, den Spuk auf Menschen zu übertragen und von ihm zu empfangen. Gabriele Undine Meyer macht diese Prozesse manifest. Hier schließt sich der Kreis zu ihren früheren Arbeiten, bzw. streift die Spirale einen Teil, der die Vergangenheit mit der Zukunft verbindet. Dazwischen richtet sie sich ein und erzählt mit festem Blick ihre Geschichten der Haltlosigkeit.

Auszug aus der Einführung in die Ausstellung Vorübergehende Behausungen, Galerie GUM, Bielefeld, 2008 von Daniel Neugebauer, Haus der Kulturen der Welt, Berlin

(Der komplette Text ist als pdf-Datei über das Symbol auf dieser Seite abrufbar.)

Vorübergehende Behausung

2008

Wellpappe, Paketklebeband, verschiedene Maße