© 2019 by Gabriele Undine Meyer. Created with Wix.com

 Recall No. 2 

1/4

Recall No.2

1999

Multimedia-Installation

Teewagen, Originalfotografien, Seidenband, SW-Fotografie auf Pergaminseidenpapier, Stahl, Video

variable Maße

Mit dem Titel "Recall" verweist Gabriele Undine Meyer auf Erinnerung. Die Arbeit kann verstanden werden als ein Versuch eines Erinnerungsprozesses, als ein Versuch, sich der Menschen der Vergangenheit anzunehmen, sie "wiederzurufen" und Kontakt zu ihnen aufzunehmen. Dabei geht es nicht um konkrete Personen der eigenen Biografie, sondern allgemeiner um die Vorgeborenen. Die drei Elemente von "Recall" sind Phasen eines solchen Prozesses: der Teewagen mit dem Fotostapeln lässt sich als Zurückholen der Vorwelt deuten, die Installation der reproduzierten Portraits als Begegnung mit den Vergangenen in der Mitwelt und das Video als Projektion der wiederhergestellten Beziehung in eine Nachwelt. Der Teewagen mit den geordneten und verschnürten Fotosstapeln aus privaten Fotoalben zieht Vergangenheit herauf. Er wirkt wie ein improvisierter Karren mit dem ein Sammler des Vergangenen Schätze aus dem Reich des Vergessenen geborgen und in unserer Welt gebracht hat. Der Mittelteil der Arbeit – die sich dem Betrachter entgegenwölbenden Bilderfelder – kann gedeutet werden als eine Alternative dazu. Wie durch Licht-und-Schatten-Magie erscheinen die Vergangenen aus den Fotostapeln hier auf dem Spinnwebenpapier. Die schemenhafte Schwarzweißzeichnung und der malerische Duktus der Figuren und Gesichter abstrahieren sie von den individuellen Portraits konkreter Personen der Ausgangsfotos. Das eröffnet sie für einen Kontakt mit dem Betrachter, der die Leerstellen mit seinen Assoziationen, Erinnerungsbildern und Gestaltsschließungen füllen kann. jedoch scheint für Gabriele Undine Meyer noch ein dritter Versuch nötig zu werden, um mit den Tücken der Erinnerung(sfotografie) umzugehen. Sie bringt die Bilder per Videofilm in Bewegung. Mit diesem Bilder Fluss wird den Bildern, den Betrachtern und dem Änderungsprozess potentiell Zukunft erschlossen. Die Kontakt und Beziehungsaufnahme zu den Vergangenen entwickelt sich weiter.

 

Auszüge aus Benedikt Sturzenhecker, Begegnung mit den Vergangenen, in Gabriele Undine Meyer | Recall - Arbeiten zum Thema Erinnerung, Kerber Verlag Bielefeld 2002

Der komplette Text ist als pdf-Datei über das Symbol auf dieser Seite abrufbar.